Samstag, 26. Februar 2011

1000 jährige Eier

Ein ganz spezielles Essen aus China

Hier nun mal eine Eierzubereitung ganz anderer Art. Viele kennen ja die Eierzubereitung als gekochte Eier, Rühreier, Omelette oder pochierte Eier. Heute liften wir das Geheimnis der fermentierten Eiern.In China werden diese Art fermentierte „Chinesischen” oder „1000-jährigen” Eier als eine Köstlichkeit betrachtet. Sie werden geschält und dann halbiert
oder geviertelt serviert.
Enteneier
Hier für werden Enteneier über 50 bis 100 Tage hinweg in einem Gemisch aus Kalk,Pinienasche und Salz gelagert, die dabei ablaufenden fermentativen Prozesse, neben einer Konservierung des Eies wird das Ei fermentiert.
Dieser Eier haben eine dunkelbrauner Farbe und einer gallertig-festen Konsistenz. Das Eigelb ist je nach Ei dunkelgrau, olivgrün oder schwarz verfärbt.
Ei aufgeschnitten
Wie sollte man solche Eier essen? Einfach schälen und rein. Man kann diese, abernoch verfeinern mit Sojasoße oder mit Zucker und Ingwer. Alles wurde von mir persönlich getestet und ich muss sagen mit Sojasoße ist mein persönlicher Testsieger. Man sollte die Eier nicht riechen. Sie riechen ein wenig faulig und der Nachgeschmack ist ein wenig Schwefflig.
Nichts desto trotz. Mit Sojasoße oder Zucker delikat.
Guten Appetit
Wo bekommt ihr solche Eier her? In allen gut sortierten Asia-Shops.
So und nun Guten Appetit!