Sonntag, 10. April 2011

Mein erstes Mal

Hallo an alle da draußen. Wie ist es beim ersten Mal? Nein falsch Gedacht. Diese Richtung ist falsch. Mein erstes Treffen auf einer Presseeinladung zu erscheinen. Ich sollte dort einen kleinen Beitrag für die Stattzeitung schreiben. Also Treffpunkt war der Hausmannsturm am Dresdner Schloss montags 13 Uhr. Eingeladen waren wir vom Finanzminister Prof. Dr. Georg Unland gemeinsam mit dem Architekten Peter Kulka. Zum Schwerpunkt der Bautätigkeit 2011 im Dresdner Schloss und dem Riesensaal. Diesen Artikel könnt ihr gern bei der Dippser Stattzeitung nachlesen. Mir geht’s hierbei um das aufeinander Treffen der vielen Redakteure von den anderen Medien. Wie verhält man sich Untereinader?
Ich war erstaunt wie locker es dort zu geht. Aber keiner lässt sich richtig in die Karten schauen. Ich habe mich mehr im Hintergrund bewegt. Wollte ja nicht auffallen als Neuling. Nachdem die Herren uns den Riesensaal zeigten war alles noch sehr verhalten. Ein Bild hier und da. Ich dachte Mensch wenn das schon alles ist, na dann Prost Mahlzeit. Nach dem öffentlichen Teil konnte man Fragen stellen. Egal wem, alle haben sie ruhig und sachlich beantwortet. Jetzt Merkte ich dass es richtig zur Sache ging. Jeder Fragte irgendwas, was für ihn interessant zu scheinen zu schien. Mich hat der sehr Junge Kirchenmaler sehr beeindruckt, als er seine Arbeit erklärte. Hier also mach ich mich erstmals zur Arbeit um diesen Herrn meine Fragen zu stellen. Auch die anderen Redakteure waren beschäftigt. Jetzt stellten sich die einladenden Herren nochmals zusammen um ein gemeinsames Bild für alle zu machen. Jetzt ging die Post ab. Alle wollten das perfekte Bild machen. Ein Blitzlichtgewitter und ein durcheinander. Ich konnte auch ein halbwegs gutes Bild machen. Meine Begleiterin und ich konnten uns nochmals absprechen und ergänzten die Ergebnisse. Und schon war der ganze Spuck wieder vorbei.Mein Fazit: So was würde ich gern wieder machen wollen. Es macht Spass.