Montag, 1. April 2013

Absinth Bier

Neulich bei einem Einkaufsbummel im Nachbarland Tschechien entdeckt. Absinth Bier. Das zog mich Magisch an. Absinth als Schnaps kenne ich schon, aber als Bier nicht. Also her damit. Wie wird das schmecken? Absinth ist ja ein Gemisch aus 3 verschiedene Kräutern. Wermut, Anis und Fenchel.Je nach Mischung wird es also auch unterschiedlich schmecken. Früher war Absinth als gefürchtetes Getränk verschrien. Soll blind machen, abhängig machen und schwere Gesundheitliche Störungen usw. verursachen. Alles Blödsinn. Konnte nie bewiesen werden. 



Aber nun zum Geschmackstest. Erstmal in den Kühlschrank, denn ich mag kein warmes Bier. Abends hatte ich das Bier vergessen zu testen. Gut gekühlt war es nun, da es nun schon 24 Stunden im Kühlschrank stand. Auf gehts. Erster Schluck: Oh Mist schmeckt abscheulich. Wie Medizin. Nu hammers gekofft nu mussich  durch. Na gut als auf zum zweiten mal. Wird besser. Es schmeckt nach Anis und leicht bitter. Also wieder ein Schluck und noch einer und jetzt hat man sich an den Geschmack gewöhnt. Jetzt schmeckt es. Aber was ist nun ? Bier alle. Gerade wo es jetzt schmeckt ist es alle. Wenn ich da an den Anfang denke. Aber es ist ok. Als Modebier und exotisches Bier gehts durch. Mit 4,7% vol. nicht unbedingt leichtes Bier. Für den alltäglichen Gebrauch  eher nicht, dafür ist es zu Geschmacksintensiv. Auch preislich ist es über 1 € auch viel zu teuer um im Alltag zu bestehen. Ich bin mir sicher das es aber auch Liebhaber finden wird.