Montag, 8. Juni 2015

Diese Antwort gefällt mir nicht, aber ehrlicher Weise gehört sie hier rein!

Ich hatte beim Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Geschäftsbereich 3 - Bau und Umwelt
Abteilung Bau,Referat Denkmalschutz, nachgefragt. Warum dieses Haus nicht unter Denkmal steht und ob man es noch unter diesem nachträglich stellen kann. Dies kam als Antwort, was mir natürlich nicht gefallen hat. Aber man sollte diese Information auch ehrlicherweise sagen.

Sehr geehrter Herr Gloess,

vielen Dank für Ihre Mail.
In Beantwortung dieser teilen wir Ihnen mit, dass für die Kulturdenkmalerfassung nicht die Denkmalschutzbehörde im Landratsamt des Landkreises zuständig ist sondern das Landesamt für Denkmalpflege Sachsen in Dresden. Da wir bereits von anderen Bürgern aus Dippoldiswalde Anfragen zu dem Objekt hatten haben wir dies zum Anlass genommen und um  Überprüfung des Gebäudes im Landesamt für Denkmalpflege gebeten.
Im Rahmen dieser Überprüfung wurde festgestellt, dass das Gebäude einen erheblichen Veränderungsgrad hat (vorgebaute neue Giebelseite im Schweizer Stil und massiver Ersatz großer Teiles des  ursprünglichen Baus aus dem 17 Jh.) und es sich nicht um ein Kulturdenkmal handelt.
Eine heimatkundliche Relevanz wie von Ihnen erwähnt ist sicher gegeben, dafür wäre aber das Museum der richtige Ansprechpartner.
Leider ist eine andere Entscheidung seitens der Denkmalbehörden nicht möglich, da es bei der Beurteilung ob Denkmal oder nicht um die Prüfung und Beurteilung der Denkmaleigenschaft (Denkmalfähigkeit und –würdigkeit) geht und insoweit kein Ermessen besteht.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Freundliche Grüße

Simone Seipelt
Referatsleiterin